Museum der deutschen Spielzeugindustrie

Mit Trachten-Puppensammlung

Das Museum der Deutschen Spielzeugindustrie versteht sich in der Hauptsache als ein technisches Museum, das Objekte aus den übergreifenden Bereichen der Industriekultur von Puppen und Spielzeug (Leben und Arbeit, Technik, Produkte, Wirtschaft, Politik) sammelt, wissenschaftlich auswertet und in seinen gesellschaftlichen Kontext stellt. So geht das Museum in Neustadt durchwegs einen einzigartigen Weg: Hier gilt “Spielzeug als Broterwerb”!

Im Mittelpunkt stehen die vor- und industriellen Entwicklungen von Produkten, Materialien, Techniken, Berufsbildern und der hier zu erforderlichen Gerätschaften und Maschinen über einen Zeitraum von ca. 250 Jahren. Wesentlicher Bestandteil sind die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Heimproduzenten und Fabrikarbeiter und die Verflechtungen von Handel und Politik.

 

Adresse

Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
Hindenburgplatz 19
6465 Neustadt bei Coburg
Telefon: 09568-5600
Fax:09568-89490
eMail: spielzeugmuseum-neustadt@t-online.de

www.spielzeugmuseum-neustadt.de

Öffnungszeiten

Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet.
Von 10 bis 17 Uhr sind die Schätze des Museums zu besichtigen. Letzter Einlass ist um 16.15 Uhr.

Gesonderte Öffnungs-/Schließzeiten:Internationales Puppenfestival: Mo. bis So. v. 10-17 Uhr offen.

Fällt ein Feiertag auf einen Montag, hat das Museum auch an einem Montag geöffnet

Oberfranken

Angebote

Das Museum der Deutschen Spielzeugindustrie bietet ein vielseitiges Angebot für Kinder und Reisegruppen an.

 

Wissens- und Sehenswertes aus Neustadt bei Coburg

Möchten Sie mehr über die Stadt Neustadt bei Coburg erfahren? Suchen Sie eine Schlafmöglichkeit oder möchten Sie gerne in einer Gaststätte einkehren?

Hier erfahren Sie mehr!

Villeneuve sur Lot